top of page

ins fühlen kommen

Wie gelingt mir das ?


Es gibt Menschen, die können ganz gut fühlen, können sich spüren und haben einen sicheren Zugang zu ihrer Gefühlswelt. Aber es gibt auch genügend Menschen, wenn nicht sogar der Großteil, der oft nicht mitbekommt, wie es ihnen im Moment geht. Und es ist in unserer Gesellschaft Gang und Gebe, dass die wahren Gefühle einfach weggedrückt werden oder hinter einer dicken unsichtbaren Mauer versteckt bleiben.



Mich hat eine Freundin vor über 15 Jahren konfrontiert und mir zum ersten Mal so richtig klar gemacht, dass ich eigentlich ein Gefühlsmensch bin, aber keinen Zugang zu meinen echten Gefühlen hatte. Damals sagte ich ihr, dass ich Mentaltrainer werden möchte. Sie war sehr erstaunt und sagte: "Was? Du willst Mentaltrainer werden. Du bist doch ein Gefühlsmensch. Mentales zu trainieren ist sicher nicht der richtige Weg für dich." Das hat dermassen gesessen und tief in mir wusste ich, dass sie recht hatte. Zwei Wochen später habe ich meinen Mentaltrainer-Lehrgang abgebrochen und ohne zu wissen, wie man richtig ins Fühlen kommt, habe ich mich auf den Weg gemacht und habe verschiedene spannende Menschen kennen gelernt, die bereits fühlen konnten oder dabei waren, dies richtig zu lernen. Erst die eine Gruppe, dann eine zweite Gruppe - von verschiedenen Gruppen und Lehrern habe ich nach und nach gelernt, wie man mehr zu sich kommt, wie man die Verspannungen um sich herum nach und nach löst und wie man wahre Gefühle wahrnimmt, die negativen und die positiven.


Mein Weg war so, dass ich diesen Weg nicht alleine gehen konnte und ich habe sehr viel durch und mit anderen Menschen gelernt. In den letzten Jahren sind tiefe Begegnungen und Freundschaften entstanden. Viele dieser Begegnungen waren jedoch nicht von Dauer und so musste ich kennenlernen, dass Menschen in mein Leben treten und andere wieder gehen. Seltsam, es war wie eine Art Führung, dass bestimmt Menschen in mein Leben traten und mir zum Beispiel bei meinem Schritt aus der Industrie in die berufliche Selbstständigkeit geholfen haben. Als ich diesen Schritt gut gemeistert habe, sind diese Helfer/-innen wieder aus meinem Leben entschwunden.


Andere Menschen sind mir geblieben und es ist zutiefst erstaunlich, wie mein früherer Lehrer, der mir sehr viel zum Thema Fühlen und "zu sich kommen" beigebracht hat, noch viel näher in mein Leben trat. In einer Notsituation habe ich Mitgefühl bewiesen und ihm ermöglicht, dass er bei mir wohnen konnte und Unterschlupf erhielt. Dadurch erhielt ich über viele Monate intensivste Spezialschulungen zum Thema "ins Fühlen kommen". Sehr wertvolle psychologische und spirituelle Gespräche haben mir dabei geholfen, viele "Altlasten" loszulassen, viel mehr bei mir selber anzukommen und viel besser meine eigenen Gefühle zu spüren.




Jetzt bin ich so weit, dass ich andere Menschen zu sich hinführen kann und mit ihnen psychologisch-spirituell arbeiten kann. All das Wissen der letzten Jahre darf ich jetzt weitergeben - in Einzelsessions, wenn Menschen mehr Klarheit über ihre aktuelle Situation erhalten wollen oder wenn Menschen mit Konflikten konfrontiert sind, die sie nicht alleine lösen können. Und ich arbeite mit Gruppen und unterstütze dabei, dass die Gruppe wieder besser miteinander auskommt und neue Formen des Miteinander lernt.


In den kommenden Blogs möchte ich mein erworbenes Wissen und meine Erfahrungen nach und nach mit euch teilen, damit auch ihr lernt, wie ihr ein selbstbestimmteres und gefühlvolleres Leben leben könnt. Viele meiner gemachten Erfahrungen können euch helfen, die nächsten Schritte zu machen und geben euch hoffentlich Mut, auch in schwierigeren Zeiten durchzuhalten, inne zu halten und danach neu gestärkt die nächsten Schritte im Leben anzugehen.


Schreibe mir gerne deine Erfahrungen zum Thema "zu sich kommen" und "ins fühlen kommen". Ich freue mich sehr auf unseren Austausch. Herzliche Grüße von Bernd.





8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Konflikte lösen

Comments


bottom of page