top of page

Negatives durchfühlen, um wieder bei sich selbst anzukommen.




Ereignisse negativer Art, die plötzlich und unerwartet in mein Leben traten, machten mich, wie viele von uns vermutlich ebenso, taub und antriebslos. Sie lähmten mich für sicherlich ein paar lange Tage und ich wurde dadurch verängstigt und kraftlos.


In den letzten Jahren habe ich glücklicherweise einen erfahrenen Mentor kennen gelernt, der mir in solch schwierigen Situationen erfolgreich zur Seite stand. Mit ihm durchlebte ich einen Prozess, der sich in den letzten Jahren einige Male wiederholte, sodass ich gut lernen konnte, wie man solch herausfordernde Zeiten sicher und gut durchleben kann.

Ging ich mit meinem Mentor mental aber vor allem gefühlsmäßig durch diesen Prozess, so fühlte ich mich anschließend gestärkt und mutig und bereit, die neue Situation zu meistern.


Oft kamen solche einschneidenden Veränderungen geballt. Es kamen oft drei Schwierigkeiten auf mich zu, die mir scheinbar erst einmal den Teppich unter meinen Füßen wegzuziehen drohte. Beispielsweise bekam ich vor einigen Jahren unerwartet eine Mieterhöhung. Gleichzeitig musste ich mein Auto reparieren lassen, was eine höhere Rechnung zur Folge hatte. Und zu guter Letzt wurden mir im damaligen Sommer Aufträge abgesagt, sodass ich ein unerwartetes finanzielles Sommerloch durchlebte.

Diese drei Ereignisse waren zu viel für mich, beziehungsweise brachten mich diese geballten Herausforderungen in eine gefühlsmäßige extreme Situation, sodass ich wirklich meinte, es überhaupt nicht mehr schaffen zu können.


Mit meinem Mentor sortierten wir zuerst mental die unterschiedlichen neuen Situationen. Danach bereitete mir mein Mentor ein energetisches Feld so vor, dass ich mich trauen konnte, an die negativen Gefühle zu gehen und diese zu spüren, auch wenn das erst einmal sehr unangenehm für mich war. Wir Menschen möchten in der Regel gar nicht gerne an unsere inneren negativen Gefühle herangehen. Wenn wir uns jedoch in einem energetischen hochgeladenen Feld befinden, dann gelingt es uns mit einiger Übung, an das negative Gefühl direkt zu gehen. Bei mir war es zumindest so - ich musste das negative Gefühl wie Angst oder Schmerz fühlen, um danach in einen befreiten Zustand zu kommen, der mich gestärkt und sicher machte.


Jetzt habe ich mehr als zehn Jahre Erfahrung darin, wie man negative Gefühle durchfühlt, um anschließend bei sich selbst in der eigenen Kraft und Macht anzukommen. Und heute helfe ich auch anderen Menschen, die bereit sind, genauer hinzuschauen und die sich ebenso wie ich früher zu einem lebendigen und selbstbewussten Menschen entwickeln möchten.


Wenn es dir ähnlich geht und wenn du lernen möchtest, wie du schwierige Situationen im Leben gut meisterst, dann melde dich doch gerne zu einem unverbindlichen Kennenlern-Gespräch bei mir. Schicke mir eine Mail unter post@berndsickinger.de oder verlinke dich mit mir auf Instagram und schaue meine Posts aus den letzten Monaten an. Diese helfen dir womöglich auch bereits in einem ersten Schritt. Weitere Infos erhältst du auch auf meiner Homepage unter www.berndsickinger.de.





7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page