top of page

Wenn wichtige Menschen im Leben gehen...

Aktualisiert: 24. Jan.

Die momentane Zeit - so finde ich - ist eine besonders herausfordernde Zeit. In dieser Zeit werde ich sehr gefordert, ständig passieren im Außen neue Dinge, die mich aufrütteln oder verunsichern, die mich auf Trab halten und die mich aufs Neue beschäftigen. Dabei dachte ich nach allem, was sich im letzten Jahr in meinem Leben ereignet hat, daß ich jetzt wieder in ruhiges Fahrwasser gelangen würde.


In den letzten Jahren habe ich wiederholt und mit großen Anstrengungen verbunden gelernt, daß ich als Mensch nach Innen schauen muß. Nur im Außen zu leben ist mir in diesem Leben vergönnt geblieben und ich mußte Schritt für Schritt lernen und akzeptieren, daß der Weg der Entwicklung bei mir nach Innen geht - von Innen nach Außen sozusagen.


Im letzten Jahr war ich emotional sehr gefordert, weil innerhalb von acht Monaten zuerst meine Mutter und dann auch noch mein Vater von uns gegangen ist. Durch viele innige Gespräche mit einem sehr guten Freund und meinem Mentor habe ich meine Trauer in Bezug auf meine zuerst verstorbene Mutter Schritt für Schritt durchfühlt. Anschließend kam ich mehr und mehr wieder bei mir selber an und jetzt kann ich mich innerlich mit dem erlösten Anteil meiner Mutter verbinden. Ich bin froh, daß ich in den letzten Jahren sehr viel in der Verbindung zu meiner Mutter bearbeiten, auflösen und bereinigen konnte.



Als mein Vater ein gutes halbes Jahr später ebenso ging, war ich bereits gelöster und konnte ihn innerlich auf eine gute Art gehen lassen und ihm alles Gute auf seiner letzten Reise wünschen. Ich durfte mit erleben wie er ging und konnte in der darauf folgenden Nacht die fast heilige Energie im Haus spüren, als sein physischer Körper zwar schon tot war, aber seine Seele schon spürbar war. Die Energie fühlte sich im Haus wie getragen und geborgen sowie sicher an. Erstaunlich, wie in dieser Nacht die Energie im Hause hoch geladen war. So hatte ich das im Hause meiner Eltern, in dem ich auch groß geworden bin, noch nie erlebt und ich bin dankbar, dass wir diese besondere Nacht und den darauffolgenden Tag im Hause unserer verstorbenen Eltern erleben durften, so seltsam es vielleicht für manche von euch auch anhören mag. Tage später war diese besonders geladene Energie im Haus dann verschwunden und ich habe erfahren, dass die Seele meines Vaters nach ein paar Tagen des Verwirrtseins dann doch begleitet und abgeholt wurde und sich jetzt von den Strapazen des vergangenen Lebens sicher erholen kann.




7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page